Turniere

„Halalinie“ 2024

Entgegen der ursprünglichen Bedeutung des Halali, das ja bekanntlich das Ende der Jagd signalisiert, lud die HFG mit dem Ruf zum Halali zu ihrem zweiten Linienturnier auf dem Gelände ihres Domizils in Salzmünde ein. Die Erfahrungen aus dem Vorjahr flossen schon bei der Planung der Ziele ein und wurden von allen fleißigen Helfern beim Aufbau der Ziele berücksichtigt. Trotz zweier weiterer traditionell gut besuchten Bogenturniere im Einzugsgebiet fanden immerhin 67 Unerschrockene den Weg zu uns und mussten feststellen, dass nicht immer alles so einfach ist wie es scheint. Die Wetter spielte super mit. Ein kurzes Intermezzo von leichtem Sprühnebel trieb die Angereisten auf direktem Wege vom virtuellen Pflock zu der aufgebauten Unterstellmöglichkeit. Neben der Frage, wie die angestrengten Veränderungen und der Modus bei den Schützen ankommt, wurde somit auch die Frage beantwortet wieviele Personen unter ein Zelt der Größe 8×4 Meter passen. Alle die durchgehalten haben wurden anschließend trockengeföhnt und sogar mit etwas Sonnenschein belohnt. Wir hoffen es gefiel und wir würden uns freuen, euch beim Eisschießen wieder begrüßen zu dürfen. Danke an alle, die zum Gelingen dieses traditionellen HFG-Events beigetragen haben. Einen sportlichen Blick auf das Event gewährt euch wie immer die Ergebnisliste.

Mit etwas Verspätung haben es jetzt auch ein paar Schnappschüsse in die Galerie geschafft.

Eisschießen 2024

Endlich mal wieder ein Eisschießen das den Namen verdient hat. Naja, ein bissel mehr Eis hätte es schon sein können aber kalt war es allemal. Und das war auch gut so, machte es doch das Gelände entscheidend passierbarer. Über 150 Bogenschützen fluteten schon im Morgengrauen das Gelände und wollten sich das traditionell erste 3D-Turnier des Jahres nicht entgehen lassen. Die Erwartungen wurden nicht enttäuscht und so fiel das Feedback sehr positiv aus. Unsere Parcoursflüsterer hatten es mal wieder geschafft, dem eher eintönigen Gelände die ein oder andere interessante Herausforderung zu entlocken. 32 Zielen galt es sich zu stellen. Wer das am besten meisterte stand schon knapp 10 Minuten nach Abgabe der letzten Kladde fest – Applaus für die Mädels aus dem Rechenzentrum 🙂 – und ist in der Liste der Ergebnisse des diesjährigen Eisschießens nachzulesen. Ein paar Schnappschüsse der Veranstaltung haben mittlerweile auch den Weg in die Galerie gefunden.

… für den Fall, dass jemand ein Set aus 2 elektrischen Handwärmern vermisst bitte eine kurze E-Mail an eisschiessen@hf-gilde.de 😉

 

Halali 2023 oder „Alles was geht“

Unser diesjähriges Traditionsturnier in der Version 1.1 war nicht einfach nur ein Linienturnier. Nein, es hatte zwei Linien und der Wind pfiff mal von links und mal von rechts. Somit durften sowohl Links- als auch Rechtsschützen gleichermaßen den Elementen trotzen. Wasser kam jedoch erst mit der Trefferaufnahme an Pflock 31 ins Spiel. Da hatte der Parcours aber einem Großteil der Schützen bereits die letzten Körner abverlangt galt es schließlich, je Abschuss zwei Ziele skandinavisch zu bewältigen. Den meisten Schützen taugte dies und es gefiel vor allem der permanente Kontakt zu den anderen Gruppen. Das brachte eine ganz andere, besondere Stimmung. Wer diese neuen Herausforderungen am besten gemeistert hat könnt ihr hier nachlesen. Glückwunsch den Gewinnern und ein großes Dankeschön an alle, die zum Erfolg dieser Premiere beigetragen haben. Bei einer Neuauflage dieser Variante des Halali werden wir gern den ein oder anderen Hinweis aufgreifen, um den Ablauf zu optimieren. Die Bilder zum Turnier findet ihr wie immer in der Galerie.

WBHC 2023 in Rovaniemi

An der World Bowhunter Championship 2023 (WBHC) in Rovaniemi (Finnland) vom 03.07. bis 07.07.2023 nahmen 9 Schützen der HFG teil. Die Aufregung stieg, als wir erfahren haben, dass jeder Schütze zur Mitternachtssonne einen Wettkampf absolvieren darf. In der Nacht zu schießen, war ein absolut einzigartiges Erlebnis. Außerdem standen noch 3 weitere Turniertage auf dem Programm. Die Parcours waren auf Grund der Topografie moorig, mit Blaubeersträuchern auf einem Moosbett bewachsen sowie vom Felsengelände geprägt. Dadurch war ein Befestigen auf diesem Boden keine leichte Aufgabe; deshalb gab es z. B. fliegende Haie, in der Luft stehende Pinguine, auf Gerüsten stehende Panther usw. Aber die Finnen haben die 4 Parcours gut und anspruchsvoll gestellt. Die Pfeilsuche und -finden war nur Glücksache. Auch die vorhergesagte Mückenplage blieb aus, was uns natürlich sehr gefreut hat.

Am Ende konnte unsere Lilly mit einer Goldmedaille nach Hause fahren und darf sich nun Weltmeisterin nennen. Wir sind unsagbar stolz auf Dich und hoffen, dies ist Ansporn für weitere Taten. Das Team of Nations der NFAA durften Peter und Heike komplettieren. Hier hat es am Ende zu einem zweiten Platz gereicht.

Weitere Platzierungen bei der Reise zum Polarkreis erreichten:

Name  Vorname  Bogenklasse  Platzierung 
Schöneich  Lilly  CFTR  1. 
Fischer  Peter  SMBU  5. 
Gehritz  Heike  AMTR  5. 
Gärtner  Nadine  AMTR  6. 
Schöneich  Karin  VFTR  8. 
Gärtner  Matthias  AMTR  10. 
Gehritz  Sven  VMTR  11. 
Kotschwar  Jan  AMBU  17. 
Schöneich  Evi  AFTR  25. 

Alle Teilnehmer der WBHC haben sich hervorragend geschlagen.

Der nächste internationale Wettkampf – diesmal die EBHC in Österreich 2024 – wird wieder ein Großereignis. Der Aufruf zum Mitmachen ist gestartet. Vielleicht findet sich der ein oder andere Schütze der HFG, der solch ein Event mitschießen möchte.

Das können wir nur empfehlen!

… macht doch mal was Anspruchsvolles

sprach er und holte 590 Pünkte 😉 aus dem Parcours. Nun gut, nicht jeder meisterte den liebevoll gestellten Parcours so souverän wie Thomas Nawrath.

Die breite Masse haderte schon das eine oder andere Mal mit den in das Areal eingebauten Tücken. Unglaubliche 180 Neugierige wollten denn doch wissen, welches 3D-Ziel an der 4 aufgebaut wird. Aber auch die Pinguine vermochten es leider nicht, das Quecksilber unter den Gefrierpunkt zu drücken. Und so wurden die Turnierbesten des diesjährigen Eisschießens bei trockenen 10°C gesucht. Der Parcours machte Spaß hielt aber auch Herausforderungen bereit. Dies ist allen an Planung und Aufbau Beteiligten Ansporn genug, im kommenden Jahr erneut zum Eisschießen zu laden.

Danke an alle fleißigen HFGler die bei Planung, Trophäenbastelstraße, Aufbau, Anmeldung,  Organisation und Auswertung mitgewirkt haben! Dank dieses tollen Teams wurden die wenigen, kleineren Probleme souverän gemeistert. Viele tolle Schnappschüsse vom Turnier findet ihr in der Galerie. Die Ergebnisse des Eisschießens 2023 findet ihr hier. Bis zum nächsten Jahr!

Halali 2022

Die Vorbereitung des diesjährigen Halali wurde von einer zentralen Frage überschattet: Wie viele Parkplätze gibt das neu gestaltete Übungsgelände her? Dem Rechnung tragend wurde von uns ein Versuchsballon gestartet – sprich die Teilnehmerzahl wurde erstmal auf 80 Schützen begrenzt. Ergebnis war ein kleines aber feines, fast schon familiäres Turnier mit letztlich 65 Schützen. Die Parcoursplaner haben einmal mehr das eine oder andere Highlight aus dem dezimierten Gelände gekitzelt. Erstmalig nur 20 Ziele aber Hunter- und 3-Pfeil-Runde machten aus einem Spaßturnier ein eben solches. Nicht an Regelkonformität gebunden zu sein bereitete vor allem den Planern Freude aber auch dem einen oder anderen Schützen Probleme. Ein Grizzly auf 17m und ein Elch auf 107m – damit rechnet der Tradi nicht und der gemeine Schrauber schätzt auch eher selten dreistellig. Das Feedback fiel jedenfalls durch die Bank weg positiv aus. Die Parcoursbauer wird es freuen. Petrus schickte uns ausgerechnet heute nach langer Trockenperiode mal wieder ein paar Regenwolken für die das ausgetrocknete Parcoursgelände aber nur ein müdes Lächeln übrig hatte. Der Kulinarik wurde diesmal in Person einer Gulaschkanone Rechnung getragen. Große Auswahl und durch die Bank lecker so die Resonanz unserer Gäste. Die Mädels an den Rechenmaschinen übertrafen sich heute mal wieder selbst und so konnte Sven schon kurz nach 15:00 Uhr „Siegerehrung“ ins Mikro rufen. Schön wenn die Teams so funktionieren. Die Ergebnisliste findet ihr hier und die Fotos in der Galerie. Ach übrigens … die Parkplatzsituation war dann doch recht entspannt und so kann die Teilnehmerzahl zu den künftigen Turnieren wieder aufgebohrt werden. Wir freuen uns auf Euch zum Eisschießen im Januar 2023.