Aktuelles

Mitgliederversammlung und Vereinsmeisterschaft 2020

Nachdem unsere für April geplante, jährliche Mitgliederversammlung coronabedingt verschoben werden musste, war es an diesem Wochenende endlich soweit. Der Vorstand hatte geladen und die erschienenen Mitglieder gingen keiner Diskussion aus dem Wege. Schwerpunkt war die Änderung der bestehenden Finanzordnung. Aber auch hier fanden die Mitglieder einen Konsens. Auch für die zahlreichen Nichterschienenen sind die Änderungen in der neuen Finanzordnung im Mitgliederbereich nachzulesen.

Am Sonntag startete dann bei deutlich besserem Wetter die diesjährige Vereinsmeisterschaft zwopunktnull. Nachdem einige Vereinsmitglieder in diesem Jahr die Field-Disziplinen des Bogenschießens für sich entdeckt haben, hatte jetzt auch der Rest der Truppe die Gelegenheit sich darin auszuprobieren. Gut, Schüsse auf 80 Yards und co. sind nicht jedermanns Sache, aber einige Schützen meisterten diese Herausforderungen erstaunlich gut und mit dem abschließenden Cloudschießen wurden in diesem Jahr erstmals Kombinationssieger ermittelt. Die Compoundschützen wurden dabei erneut Opfer der Faktorwertung und somit kämpften sich folgende Tradi-Schützen aufs Podest:

Kinder

  1. Leonard
  2. Lilly
  3. Mathilda

Damen

  1. Nadine
  2. Heike
  3. Karin

Herren

  1. Matze
  2. Sven
  3. Jörn

Der dritte Platz der Damen wurde im Ausscheidungsschießen ermittelt. Evi und Karin legten dabei im Mutter-Tochter-Duell einen Parallelflug hin, wobei sich letztlich Karin durchsetzte.

Für das leibliche Wohl war auch gesorgt. Carsten kämpfte am Grill wie ein Mann gegen den Hunger der Teilnehmer aber mit den mitgebrachten Salaten und Kuchen wurde auch dieser Gegner bezwungen.
Anbei ein paar Eindrücke des Events.

Rechtzeitig vor dem angekündigten Regen wurde der Linienparcours inklusive Zelt wieder abgebaut und Hand in Hand im Container verstaut. Viele Hände, schnelles Ende! So geht Verein!

„Sonnen“abend in Teuchern

Das vermutlich erste und letzte Turnier in den Zeiten von Corona war ein voller Erfolg. Viele Schützen absolvierten bei herrlichem Sonnenschein den interessant und anspruchsvoll gestellten Parcours in Teuchern. Die Parcoursbauer haben mit viel Fleiß tolle Schüsse aus dem Gelände gekitzelt. Viele Bogenschützen wollten sich das nicht entgehen lassen und genossen einen Turniertag wie aus dem Bilderbuch.

Auch in sportlicher Hinsicht war es für die Schützen der HFG ein Erfolg. Lilly belegte bei den Kiddies den 4. Rang. Bei den Damen sicherte sich Nadine Platz 2. Getoppt wurde das nur noch durch den Sieg von Jan bei den Schraubern. Herzlichen Glückwunsch!

Sollten die demnächst anstehenden Turniere nicht stattfinden können wird man davon zehren können.

Erster Wettkampftag

Der erste Wettkampftag ist in vollem Gange. Die Morgenrunde ist schon durch und hat erfolgreich das Buffet gestürmt. Eine entspannte Atmosphäre mit musikalischer Untermalung (Reiner – coole Playlist!). Der zweite Durchgang läuft auf vollen Touren. Die HFG-Schützen sind denke ich recht zufrieden sowohl mit ihrem Schießergebnis als auch mit der Pausenversorgung (nam, nam, nam). Daumen hoch!

Trainingsparcours 2.0

Ziel des heutigen Arbeitseinsatzes war es, unserem Trainingsparcours ein Upgrade auf 28 Ziele zu verpassen. Durch die Tatkraft der anwesenden Helfer wurde dies in Rekordzeit bewältigt. Grundlage war die mittlerweile erwartete, penible technologische Planung durch „Frag-Frank“ die ein weiteres Mal kaum Luft nach oben ließ. Auch das Instandsetzungsteam (neben Frank in Person von Karin, Arne und René) hat ganze Arbeit geleistet und die Ergebnisse ihrer Arbeit erstrahlen auf dem Trainingsparcours nun in neuem Glanz. Alles in allem ein gelungener Coup! Trotz territorialer Einschränkungen volle 28 Ziele – Danke den vielen Helferlein!

Eisschießen 2020

Wieder einmal geschafft, unser erstes Turnier 2020 ist Geschichte.
Nun ein paar Worte dazu:
Am Anfang stand eine ziemliche Einzelleistung von einem, der nicht genannt werden möchte. Danke Frank, aber in Zukunft sollten sich möglichst mehr Vereinsmitglieder beteiligen oder auch die Möglichkeit bekommen.
Auch unsere Einschränkungen des Trainingsgeländes hatten nur geringe Auswirkungen auf Ablauf und Sicherheit. 28 Ziele sind durchaus stellbar. Dann der Turniertag: 162 Teilnehmer. Das war knapp an der Grenze des Maximums von 168. Dennoch waren Anmeldung und Auswertung wieder Top. Auch da – Danke Mädels. (mehr …)

Weihnachtsturnier zum Ausklang der Hallensaison

Am Montag, den 16.12.19, war es mal wieder soweit: unser Hallenmeesterchen lud zum Turnier. Alle waren gespannt, was wohl dieses Mal in der Ideenschmiede „Frank Steinhoff“ entstanden ist. Ich glaube, es wurde keiner enttäuscht. Diesmal machen wir mal das Licht aus … ??? Die nur spärlich beleuchteten Ziele waren nur schemenhaft zu erahnen. Das war für viele eine neue Erfahrung und lies manchen Schützen verzweifelt an der Linie stehen. Dennoch hatten wir Spaß und die obligatorische Leckerei für die Sieger durfte auch nicht fehlen.

Vielen Dank an den allein organisierenden Frank. Wir sind alle schon gespannt auf das nächste Mal.

Geschafft, oder “A dream comes true …”

In den Reihen der Halleschen Feldbogengilde befindet sich nun eine frischgebackene Weltmeisterin! Heike hat sich den (ersten) Stern gekrallt und die Mitglieder der HFG sind stolz wie Bolle auf ihren Champion.

Aber dem nicht genug. Auch die Vize-Weltmeisterin kommt aus den den HFG-Reihen. Nadine wird zum Rückflug voller Stolz die Silbermedaille in den Koffer packen. Aber auch wenn nicht für jeden ein Titel raussprang so war es von allen Teilnehmern aus unseren Reihen eine reife Leistung! Heike, Nadine, Karin, Matze und Sven wir haben die Woche mitgefiebert und sind echt beeindruckt. Herzlichen Glückwunsch!

Die HFG auf dem Laternenfest 2019

Die Tradition lebt! Auch in diesem Jahr war die HFG wieder auf dem Laternenfest vertreten. Am altangestammten Platz wurde mit Kroko, Dodo usw. für unseren schönen Sport geworben. Obwohl gefühlt weniger Andrang als in den letzten Jahren war fand das Angebot vor allen bei den Jüngsten Anklang. Also wurden Arbeitsnachweis über Arbeitsnachweis gesammelt und den Schützlingen Begeisterung abgetrotzt. So fanden sich den Tag über doch einige Wiederholungstäter ein und auch mindestens ein Naturtalent plünderte die Laternenfestkasse seiner Eltern.
Mal sehen ob der Schein trügt – der Kassensturz wird es zeigen …